Aktuelles

2020 war für uns alle ein Jahr mit besonderen Herausforderungen. Deshalb möchten wir Sie mit unseren besonderen Konditionen im Neuen Jahr unterstützen.

 

Wir freuen uns Sie bald wieder zu sehen und wünschen Ihnen und Ihren Lieben alles erdenklich Gute und Gesundheit.

Weiterlesen ›

Wir konservieren Ihr Fahrzeug für den Winter - Hohlraumschutz & Unterbodenschutz.

Unser Serviceteam berät Sie gerne.

Weiterlesen ›

Die elektrische Großraumlimousine perfekt für Familie, Freizeit und Business. Die neue vollelektrische V-Klasse bietet souveräne Fahrleistungen, eine Reichweite bis zu 350 km sowie ein großzügiges Raumangebot bis zu 8 Personen. Der EQV bildet bereits das 3. Mitglied in der elektrischen Van-Familie mit Stern – nach dem eVito und dem eSprinter. Der EQV vereint emissionsfreie Mobilität mit hoher Funktionalität und ästhetischem Design.

Weiterlesen ›

Am Samstag, den 15. Februar besuchten wir - unsere Mitarbeiter aus Würnsdorf und Bergland - die Voestalpine in Linz. Wir konnten außergewöhnliche Einblicke in die Welt der Stahlproduktion sowie die Automotive-Abteilung werfen. Anschließend fuhren wir in die Brauerei Schrems ins Waldviertel, wo uns die traditionelle Art des Bierbrauens näher gebracht wurde.

 

Abschließend besuchten wir zum Abendessen das Gasthaus Schreiner, wo wir den Abend gemütlich ausklingen ließen.

Weiterlesen ›
Chronik

Im Jahre 1885 erwarb der Urgroßvater von Franz Eckl, Leopold Mistelbauer, eine Schmiedewerkstatt in Würnsdorf 45. Josef Gruber, der Schwiegersohn von Leopold Mistelbauer übernahm den Betrieb und führte diesen mit Fleiß über die schwierigen Zeiten des 2. Weltkrieges.

 

Mitte der 40iger Jahre bekam er mit Franz Eckl einen jungen Mitarbeiter, der später zu seinem Schwiegersohn wurde. 1964 ging Josef Gruber in den wohlverdienten Ruhestand und Franz Eckl sen. lenkte mit Leidenschaft die Geschicke der Landmaschinenwerkstatt und Schmiede weiter.

 

Sein Sohn, mit Vornamen auch Franz, erweiterte nach erfolgreicher Meisterprüfung als Kfz- und Landmaschinentechniker das damalige Stammhaus in Würnsdorf 45. Mit Hilfe seiner Frau Christa wuchs der Betrieb stetig und allmählich verlagerte sich das Kerngeschäft auf den Fahrzeughandel und Reparaturen.

 

Bereits fünf Jahre später wurde der Grundstein für ein neues Autohaus gelegt.

Weiterlesen › 

IHRE ANSPRECHPARTNER
Vorriger Ansprechpartner Nächster Ansprechpartner Vorriger Ansprechpartner Nächster Ansprechpartner Vorriger Ansprechpartner Nächster Ansprechpartner Vorriger Ansprechpartner Nächster Ansprechpartner
Vorriger Ansprechpartner Nächster Ansprechpartner Vorriger Ansprechpartner Nächster Ansprechpartner Vorriger Ansprechpartner Nächster Ansprechpartner Vorriger Ansprechpartner Nächster Ansprechpartner