Aktuelles

KTM bringt zum alljährlichen Megaevent in der Steiermark ein spezielles Sondermodell. Für Christopher Vieghofer, Mitarbeiter im Eckl-Team: "Die KTM EXC „Erzberg Edition“ ist ein weiterer guter Grund, den Berg zu bezwingen und perfekt gerüstet in die Endurosaison 2020 starten zu können!

Weiterlesen ›

Wir freuen uns hier als Partner dabei zu sein, um so auch wertvolle Sozialprojekte unterstützen zu können. Wenn Du gemeinsam mit Freunden die Faszination "Automobil" intensiv erleben willst, dann bist du bei der Kolbentrophy genau richtig! Untermauert von der menschlichen Sehnsucht nach Freiheit, Spiel, Spaß & Spannung, bieten wir diesen für knapp 50 Teams, bestehend aus ZWEI bis VIER Personen! Vorgegebene Etappenziele, eine abenteuerreiche Route durch viele Länder ...

Weiterlesen ›

Mercedes-Benz Österreich Vans und die Pioneers sind auf der Suche nach dem innovativsten Transportbedarf für den neuen Sprinter und Mercedes PRO. Zu gewinnen gibt es einen neuen Mercedes-Benz Sprinter mit MBUX und der Konnektivitäts- und Flottenlösung von Mercedes PRO. Die Start-up Challenge beginnt am 9. Mai 2019 und endet mit dem großen Finale am 20. September 2019 in Linz.

Weiterlesen ›

Faszinierender Auftritt.

Die neue V-Klasse ist ein echter Blickfang. Von außen betrachtet, gefällt ihr unverwechselbares Design mit dem markanten Stoßfänger und einer neuen Rautenstruktur in der Kühlerverkleidung. Dabei präsentiert sich die neue V-Klasse mit großem, zentral platziertem Mercedes-Stern in der Kühlerverkleidung und zwei silberfarbenen Lamellen nach wie vor auf den ersten Blick als Mitglied der Mercedes-Benz Pkw-Familie.

Weiterlesen ›
Chronik

Im Jahre 1885 erwarb der Urgroßvater von Franz Eckl, Leopold Mistelbauer, eine Schmiedewerkstatt in Würnsdorf 45. Josef Gruber, der Schwiegersohn von Leopold Mistelbauer übernahm den Betrieb und führte diesen mit Fleiß über die schwierigen Zeiten des 2. Weltkrieges.

 

Mitte der 40iger Jahre bekam er mit Franz Eckl einen jungen Mitarbeiter, der später zu seinem Schwiegersohn wurde. 1964 ging Josef Gruber in den wohlverdienten Ruhestand und Franz Eckl sen. lenkte mit Leidenschaft die Geschicke der Landmaschinenwerkstatt und Schmiede weiter.

 

Sein Sohn, mit Vornamen auch Franz, erweiterte nach erfolgreicher Meisterprüfung als Kfz- und Landmaschinentechniker das damalige Stammhaus in Würnsdorf 45. Mit Hilfe seiner Frau Christa wuchs der Betrieb stetig und allmählich verlagerte sich das Kerngeschäft auf den Fahrzeughandel und Reparaturen.

 

Bereits fünf Jahre später wurde der Grundstein für ein neues Autohaus gelegt.

Weiterlesen › 

IHRE ANSPRECHPARTNER
Vorriger Ansprechpartner Nächster Ansprechpartner Vorriger Ansprechpartner Nächster Ansprechpartner Vorriger Ansprechpartner Nächster Ansprechpartner Vorriger Ansprechpartner Nächster Ansprechpartner
Vorriger Ansprechpartner Nächster Ansprechpartner Vorriger Ansprechpartner Nächster Ansprechpartner Vorriger Ansprechpartner Nächster Ansprechpartner Vorriger Ansprechpartner Nächster Ansprechpartner